Volle Breitseite Sonnenpanorama!

Joyeux Noël à tous!

Chers amis vtt-istes!

 

Wir bedanken uns für eine tolle Saison und schenken euch weisse Weihnachten, in eine handliche Schüssel gepackt: fromage blanc au Kirsch!

 

In Bälde schalten wir übrigens unser Jahresprogramm für 2016 auf.

 

Eure Crew: Oli, Eva, Patrick, Peter und Dani

Gutschein > Vogesen > Gutsein

Enduro-Profi Nicolas Lau ist ein wunderbarer Werbeträger für das Singletrail Eldorado in den Vogesen! Schon alleine das Zuschauen lässt einem das Wasser im trailsüchtigen Bikermund zusammenlaufen...! Wer mit uns die besten Abfahrten entdecken will, schenkt sich oder Freunden einen Gutschein zu Weihnachten. Zum Webshop.


powered by TRANSALPES!

Es ist die perfekte Symbiose: ride les vosges neu “powered by TRANSALPES.CH”. Bei TRANSALPES, der Schweizer Bike Manufaktur, stellt sich der Kunde im Baukastenprinzip (mit Online-Konfigurator) sein eigenes Bike zusammen. In der Manufaktur in Zwillikon wird es dann liebevoll von Hand aufgebaut.

ride les vosges seinerseits kredenzt massgeschneiderte Touren und zeigt seinen Gästen im persönlichen Guiding die heissesten Flow-Quellen. Wir und die edle Bikeschmiede, das passt. Ab sofort sind die brandneuen TRANSALPES BM 650B unser sündig schönes Räderwerk. Quelle joie! Merci TRANSALPES. Fotos.
 

Mit dem Fat-Bike Weekend am 27./28. Februar 2016 steht übrigens bereits der erste TRANSALPES-Event an. Infos folgen.

La stratégie

La stratégie

Im August 2012 ist www.ride-les-vosges.ch online gegangen. Wir feiern unser dreijähriges Bestehen. Am jährlichen Strategietag bauen wir bis spät in den Abend an der Zukunft. Wir werden uns treu bleiben: Es ist die Verbundenheit mit der Region. Es ist das Persönliche, die Massschneiderung. Es ist das leidenschaftliche Pioniertum, die ewige glückliche Suche nach dem nächsten Singletrail; und die Zusammenstellung der besten für unsere Gäste.

Ein spezielles "muchas graçias" an MONDRAKER, die uns die letzten Jahre feurige Bikes an die Seite gestellt haben. Ab 2016 sind wir unter neuer Flagge unterwegs; in Kürze lüften wir dieses schöne Geheimnis...


Absolutely No November Rain

"And it's hard to hold a candle, In the cold November rain", so die Guns N' Roses. "It's tremendously easy to shred on beautiful and dry singletracks, in the warm November sun", so ride les vosges! Wir servieren ganz frische, technisch pfiffig gewürzte Wegkost. Und dazu noch einmal T-Shirt-Wetter! Magnifique! Fotos.

Eva's Finest Selection

Sie macht ihrem Ruf als veritable Trailschmeckerin einmal mehr alle Ehre! Herbstfrische Zutaten an einem sonnigen Dienstagnachmittag - mit Special Guest! Fotos.

"Des hat ein Taug!"

Epische Singletrail-Abfahrt im späten, warmen Abendlicht; die Welt gehört uns allein! Ab und zu ein Halt und den Blick übers Tal schweifen lassen. Direkt am Trail-Ausgang ein freudiges Winken: herzhafter, tagesfrischer Most der Société Arboricole wird uns zur Degustation ausgeschenkt! Man muss sich in den Arm kneifen, um sicher zu sein nicht zu träumen...! Fotos.

Caminos de la suerte

Der volle Farbenfächer in den Vogesen. Drei Tage tauchen wir ein in den goldigen Herbst. Die Heidelbeersträucher haben sich in ein riesiges rotes Meer verwandelt. In der Ferme schenkt man uns frisch gepressten Apfel- und Birnensaft ein. Der Himmel ist stahlblauer Kontrast zum gelben Blätterdach und grünen Moosteppich. Mit uns: ein Bike-Guide aus Bolivien, normalerweise unterwegs auf dem "camino de la muerte". Fotos.

Bikefestival dans les vosges

Die Veranstaltungs-Crew des Bikefestivals Basel, die jedes Jahr das Muttenzer Schänzli in eine Bikearena verwandelt, hat sich mit einer vollen Packung Singletrails und french "Schänzlis" belohnt. Gleichzeitig an diesem Wochenende standen in einer kunterbunt gemischten Gruppe viele Vogesen-Neuentdecker am Start - aus der ganzen Schweiz, Rookies und Racers, Youngsters und Experts... und sogar zwei "Exotics" mit Rennvelo-Lenkern und Starrgabeln (Tüftler von Chez Velo). Mehr Fotos.

Feuilles Jaunes

Staub und Schweiss war gestern. Die Ballons präsentieren ihre mode d'automne - les feuilles jaunes. Während dreier Tage surfen wir auf den schönsten Singletrails und der Herbst zeigt die ganze Wetterpalette. Am Abend klingen die Tage mit geselligem Zusammensitzen, feinen elsässischen Spezialitäten und einem wohlverdienten „Ballon du vin“ aus. Fotos.

"Basel (ver)spielt", zum Dritten

Wenn die gesamte Testbike-Flotte im Einsatz steht und nicht weniger als 5 Biker-Girls mitfahren, dann ist klar: der Verein "Basel spielt" ist Gast dans les Vosges. Jedes Jahr, zum dritten Mal in Folge. Der Spätsommer hat alles vergoldet; die Singletrails leuchten mit dem blauen Himmel um die Wette. Auch unser Guide Peter ist unterwegs und jagt die Gruppe Holzebärg in der heutigen Abfahrt 59 Spitzkehren hinunter: divine! Fotos.

Nouvelles trouvailles

On the trail again... unterwegs hoch oben in den nördlichen Ausläufern der Vogesen. Römische Mauern, keltische Burgen, alte Schifffahrtskanäle, rote Felsen, versteckte Höhlen, Panorama, Panorama, Panorama und vor allem: neue Spitzkehren, neue natürliche Anlieger, neue Wurzelteppiche, neue herausforderne Schlüsselstellen und viel Flow. Für uns, für euch. Fotos.

"Han Sori zu Fir und Liacht"

Die Empfehlung des veilleur de nuit de Turckheim ("Tragt Sorge zu Feuer und Licht") begleitet uns auch tagsüber auf den Märchenwald-Singletrails und lässt uns jeden durchschimmernden Sonnenstrahl geniessen. Zwischen den Kastanienbäumen und Kiefern ist es angenehm kühl und die engen, heissen Pflastersteingässchen des schönen Städtchens scheinen weit weg. Ideale Bedingungen, um in einer Vater-Tochter-Premiere spassige Abfahrten zu wagen und sich anschliessend bewundernd zu gratulieren: les vosges - quel bonheur! Fotos.

La Traverse 2015

Nach dem letztjährigen Erfolg war der Erwartungsdruck für unsere einwöchige Vogesenüberquerung «La Traverse» hoch. Das hielt uns nicht davon ab, für die zweite Auflage einen komplett neuen Routenverlauf zu schaffen. Das Prinzip war dasselbe: die Suche nach der perfekten Linie durch das Singletrail-Eldorado - diesmal im einsamen, unbekannten Westen der Vogesen und von Nord nach Süd. Die «La Traverse 2015» war binnen weniger Tage ausgebucht: drei Frauen und zehn Männer haben sich mit uns an die 250km und 7'400 Tiefenmeter gewagt. Es war eine in vielerlei Hinsicht sehr heisse Woche mit in- und auswändigen Abkühlungen zur jeweils richtigen Zeit. Kein Tropfen Regen hat uns auf dem Bike erreicht, dafür ist ein Abendessen in ein klatschnasses Lachfest ausgeartet. Die Hitze drückte tagsdurch, die Sonne brannte und die Luft flimmerte auf den staubtrockenen, menschenleeren Singletrails. Herrliche Abkühlung brachten die Schatten spendenden Wälder, ein Gang tief in den Berg hinein in eine ehemalige Silbermine, die plätschernden Dorfbrunnen, das wohl kleinste, idyllischste 'Stauseelein' in den Vogesen und als Schlusspunkt ein Sprung in den Lac de Kruth. Weil genannte Kältemittel nur von aussen wirken, war unsere isotonische Bar am Abend fast genauso beliebt wie das Après-Bière (viele bestellten ein "moi aussi"). Spätestens beim gemütlichen, feinen Abendessen wurde dann über die besten Lines, verpasste Kurven, die Fels-Schlüsselstelle und vieles Andere diskutiert und geplaudert. Kurz: Eine siebentägige Singletrail-Orgie auf den schönsten Kreten- und Höhenwegen, den besten, völlig wanderverkehrsfreien Abfahrten und ohne eine Panne oder einen Unfall.

Wir danken allen "Traverslern" für die unvergesslich wunderschöne Woche.


>>> Fotos.

Fête des Pères

Mit einheitlichem Jenzer-Goldwurst Fähnlein feiern sieben Aufrechte das Weekend der «Fête des Pères» im Singletrail-Eldorado in den Vogesen. Alle sind sie Biker der ersten Stunde, bringen Rennerfahrung mit und haben das Velofahren regelrecht im Blut. Zur Feier der Fête des Pères wird uns feines Wildschwein und am Schluss gar eine Flasche Eau de Vie aufgetischt. Tchin-tchin! Fotos.

Exclusiveness

Drei Schwarzbuben entdecken in der exklusiven Dreiergruppe mit uns die Vogesen. Die prognostizierten Gewitter bleiben aus; das Switchback-Training kann im Trockenen (und mit gut gefüllten Bäuchen, Roigabrageldi sei Dank) stattfinden. Fotos.

Im Juni

Farbenfroher Blütenreigen,
Vögel zwitschern in den Zweigen,
Schmetterlinge gaukeln munter,
alle Welt erscheint uns bunter
und zur Freude uns gereicht,
die Frühjahrsmüdigkeit entfleucht.


© Oskar Stock (*1946),
deutscher Schriftsteller und Aphoristiker


La compétition "Schiefern 2015"

Das Steinehüpfen, auch Ditschen, Steinschnellen, Pfitscheln, Steineflitschen, Flippen, Klippen, Platteln, Schiefern oder im österreichischen auch "Flacherln" genannt, war schon im alten Griechenland bekannt. Ziel ist es, einen flachen Stein so zu schleudern, dass er möglichst oft über eine Wasseroberfläche springt, bevor er versinkt. Der Weltrekord liegt bei 51 Sprüngen (Wikipedia). Wir haben es auch versucht: Fotos.

Le Sahnehäubchen

Einmal mehr unterwegs als Trailschmecker mit dem Sinn fürs Sahnehäubchen. Und die Heidelbeeren wachsen uns auch auf dem Trail direkt ins Maul. Fotos.

Auffahrt für Abfahrten

Der coole Emmentaler Bikeshop Kraftwerk beehrt uns bereits zum zweiten Mal. Und mehr denn je ist der Name Programm: Die Kraftwerklerinnen und Kraftwerkler haben nicht nur berghoch richtig Schmalz in den Waden, sondern verwandeln mit ihrer Trailgier die Auffahrtstage zu regelrechten Abfahrtstagen. Wir verbuchen neue Rekordwerte in Sachen Jauchzer-Kadenz und Jubelgeschrei. Fotos.

Lost in Yellow

Ein leuchtend gelbes Blütenmeer aus Ginster. Die Sträucher des Schmetterlingsblütlers sind teilweise fast zwei Meter hoch. Und mitten durch das Meer führt der teppich-weiche Wiesentrail. Bienen summen. Die Sonne wärmt. Eintauchen mit allen Sinnen. Fotos.

A day out

Wochentage in den Vogesen fühlen sich besonders gut an. Die Singletrails sind noch menschenleerer und es ist einfach herrlich, das Büro-Dasein gegen das Legen von Stollenspuren zu tauschen. Die Wälder und Wiesen leuchten aktuell satt in allen Grüntönen und die Natur explodiert förmlich. Und das Allerbeste: Die Wege sind bereits wieder alle trocken. Fotos.

Erstes RIDE-Camp dans les Vosges

Das Mountainbike-Magazin RIDE ist auf den Geschmack der Vogesen gekommen und hat mit uns ein Camp ausgeschrieben. Gekommen sind 14 Leserinnen und Leser zusammen mit Herausgeber und Chef-Redaktor Thomas Giger - und mit ihnen die Sintflut! Noch nie haben wir die Vogesen so nass erlebt! Der schiere Trailhunger der Gäste hat uns sonnenverwöhnte Crew von ride les vosges schlussendlich trotz widrigsten Wetterbedingungen aus der Basler-Homebase gelockt. Inzwischen kennen wir neue Definitionsformen von "Flow": Es macht auch irrsinnig Spass, wenn die Weglein zu veritablen Wasserrutschbahnen werden. Und doppelt schön ist das Feuer im Kachelofen während der Mittagspause und die lachenden "Schlammsommersprossen"-Gesichter der Gäste nach der Talabfahrt. See you next year! Fotos.

Einmal mit allem und viel scharf

Für unsere grosse Vogesenüberquerung «La Traverse 2015» (bereits ausgebucht!) sammeln wir eifrig die letzten noch fehlenden Singletrail-Puzzleteile und sind entzückt, dass sich das akribische Planen gelohnt hat: Die perfekte Linie von Nord nach Süd bietet schon auf den ersten zwei Etappen "alles mit viel scharf": Fotos.

Kar'freu'tag!

Die Geschichte wiederholt sich jetzt bereits zum dritten Mal: Schlechte Wetterprognosen und dann doch bombige, trockene Oster-Singletrails. Was für ein Karfreutag! Schade für die, die dem Petrus mehr vertrauen als ride-les-vosges. Und zurück im Ferienhaus tauschen wir die Bike-Kleider mit der Badehose und trinken Crémant im Jacuzzi. Fotos.

Fette Meute!

Konfuzius sagte: "Der Edle kann eine Sache von allen Seiten ohne Vorurteil betrachten..."! Zugegeben, wir konnten unsere Vorurteile zu Fatbikes im Vorfeld nicht wirklich ablegen. Unedel von uns. Aber wir haben uns mit Offenheit ins Abenteuer gestürzt und eine wortwörtlich fette Überraschung erlebt: Die Dinger machen unheimlich Spass, vor allem  auf Schnee, doch nicht minder auf den trockenen Singletrails runter ins Tal. Unser ganz grosser Dank geht an Transalpes Bikes für die hochwertige, bunte Testflotte. Fotos.

Spring Fever: entlang der Schneegrenze

Die Blütenkätzchen der Haselsträuche hängen allerorten an den Zweigen, die Zitronenfalter fliegen, oberhalb von 1'000m ü.M. schmilzt der Schnee und darunter brettert die Crew von ride les vosges über trockene Singletrails, an deren Rändern bereits wieder viel Grün zu sehen ist. Auf zwei Reko-Rides hoch im Norden sammeln wir frische Zutaten und geniessen die warme Frühlingssonne.

Toys for real Boys

"Carbon statt Kondition", meint der Steinbock Gian in der Werbung für Graubünden Tourismus. Wir haben von beidem und freuen uns diebisch über unsere neuen Bijoux: Beim Schweizer Importeur Primus Sports durften wir zwei Mondraker Foxy XR Special Edition in Empfang nehmen. Die Saison 2015 ist damit endgültig lanciert und die Vorzeichen sind in Anbetracht der feurig spanischen Edelbikes prächtig.


Herzlichen Dank an Primus Sports und an Mondraker!

Glücklich ist...

...wer den 10. Januar 2015 auf den Singletrails in den Vogesen erlebt hat. Die Augen blinzeln ins Sonnenlicht, die Schweissperlen kullern freudig und die Stollen greifen auf trockenem Untergrund während sich im Gesicht ein immer breiteres Grinsen abzeichnet. 2015, soit le bienvenu - tu nous a réservé un accueil littéralement chaleureux. Fotos.

Powered by


Partner

Trailschmecker GmbH

Schönenbuchstrasse 4

4055 Basel